Schollene an der Havel
Willkommen in Schollene
  HOME  |  KONTAKT |  IMPRESSUM  
Anzeige

Der Mond kocht

Personenrettung im steilen, unwegsamen Gelände
(Feuerwehrverein "Wasser Marsch", 16.08.2011)

Die Rettung einer verletzten Person auf einer Trage im steilen Gelände war am Dienstag das Thema der Feuerwehrübung in Schollene. Die Übung, bei der Bettina Winter die verletzte Person spielte, sollte für die Kameraden die Handhabung der Seile, der richtigen Knoten und das korrekte Absichern mit Seilen festigen.

Zur Übung rückten 2 Fahrzeuge aus. Die elf Kameraden wurden von Kai Völkel in mehre Trupps geteilt. Der erste Trupp kümmerte sich um die Versorgung der verletzten Person und gab eine Rückmeldung über benötigtes Personal und Material. Die anderen Trupps rückten kurze Zeit später nach. Koordiniert wurden alle Kameraden vom gespielten Einsatzleiter der Übung, Torsten Schäfer. Dieser will demnächst die Qualifikation des Gruppenführer absolvieren. Bei der verletzten Person angekommen gingen die Kameraden in ruhe alle Punkte Stück für Stück durch. Zuerst wurde die Person versorgt, auf einer Trage fixiert und dieses dann mit Seilen korrekt gesichert. Beim Abstieg aus dem unwegsamen Gelände sicherten sich die Kameraden ebenfalls gegenseitig mit Seilen. An der ebenen Straße angekommen gab es eine Nachbesprechung der Übung, mit Fragen, Vorschläge und Diskussionen. "Insgesamt verlief die Übung recht gut, auch der angehende Truppenführer Torsten Schäfer hat sich in der Übung gut geschlagen, er konnte die Gefahrenmatrix des Einsatzes (Verletzung der Person, Absturtz, Ängste der verletzten Person) gut bewältigen", so Kai Völkel. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schollene treffen sich alle 14 Tage zur Übung. In der vergangenen Übung wurde der Umgang mit dem Schneidwerkzeug an einem alten Fahrzeug geübt.

» zurück


 © 2008 -2015 Christian Koch - Büro f. Medien  | Letzte Aktualisierung am 15.06.2012 | CMS Orpheus |  Heute ist der 29.04.2017  | 368906 Besucher