Schollene an der Havel
Willkommen in Schollene
  HOME  |  KONTAKT |  IMPRESSUM  
Anzeige

Der Mond kocht

Rückblick zur Jahreshauptversammlung am 18.03.2011
(SV Blau-Weiß Schollene e.V. - Fußball, 18.03.2011)

Am Freitag, den 18.03.2011, lud der SV Blau-Weiß Schollene zu seiner Jahreshauptversammlung in den Gemeinschaftsraum der Feuerwehr ein, um dort
den Mitgliedern und Gästen seinen Jahresbericht vorzutragen.
In etwa 200 Mitglieder zählt der Sportverein aktuell, davon sind rund 70 Mitglieder in der Altersklasse 3-14 Jahre, 4 Mitglieder in der Altersklasse 15-20 Jahre und ...

Am Freitag, den 18.03.2011, lud der SV Blau-Weiß Schollene zu seiner Jahreshauptversammlung in den Gemeinschaftsraum der Feuerwehr ein, um dort
den Mitgliedern und Gästen seinen Jahresbericht vorzutragen.

In etwa 200 Mitglieder zählt der Sportverein aktuell, davon sind rund 70 Mitglieder in der Altersklasse 3-14 Jahre, 4 Mitglieder in der Altersklasse 15-20 Jahre und ein Großteil der Mitglieder in der Altersklasse 20-72 Jahre.

Finanzbericht:
Einen ausgeglichenen Finanzbericht stellte der Kassenwart Martin Ruschka vor.
Die Einnahmen resultieren hauptsächlich aus den Mitgliederbeiträgen, den Start- und Eintrittsgeldern sportlicher Veranstaltungen und Spenden.
Als Ausgaben waren neben Versicherungen, u.a. die Neuanschaffung von Spielerkabinen für den Sportplatz und ein Trainingslager der Judokas gemeinsam mit der Fußballjugend zu verzeichnen.

Fußball/ Junioren:
Eine Auswertung der Fußballjugend gab der Trainer der E-Junioren, Marko Goldbach.
Derzeit verteilt sich der Schollener Nachwuchs in den jeweiligen Altersgruppen auf die E-Junioren, den F-Junioren und den Bambinis.
Die Bambinis, die von Torsten Schäfer und Frank Neumann betreut werden, haben zum ersten Mal an mehreren Turnieren teilgenommen und behaupten sich bislang gut.
Die F-Junioren sind im Punktspielbetrieb und haben zusammen mit ihren Betreuern, Peer Keiper und Frank Neumann, eine gute Hinrunde bestritten.
Ebenfalls sehr zufrieden sein, können Trainer Marko Goldbach und Co- Trainer Bert Altmann, auf Ihre E-Junioren.
Die Mannschaft hat eine starke Hinrunde absolviert und ist nun für die Meisterschafts- runde qualifiziert.
Von den 9 Spielen konnten 7 gewonnen werden und als bester Torschütze kann Danilo Martschinkowski, mit insgesamt 19 Toren, verzeichnet werden.

Fußball/ 1.Männer:
Mario Neumann, der seit dem Beginn dieser Saison das Amt von Norbert Wischer übernahm, gab noch mal einen kurzen Rückblick auf das erfolgreiche letzte Jahr.
Als Höhepunkt war dort natürlich der Aufstieg der Männermannschaft in die Kreisliga zu nennen.
Ohne Heimniederlage und mit einer insgesamt sehr soliden Saison, trotz zahlreicher Verletzungen, konnte nach 5 Jahren Kreisklasse, der Aufstieg in die Kreisliga gefeiert werden.
In der aktuellen Spielklasse konnte sich Trainer Neumann, nach einem zunächst holprigen Start, ebenfalls zufrieden zeigen und hob als Besonderheiten die kollektive Teamchemie und eine gute Trainingsbeteiligung hervor.
Einen guten einstelligen Tabellenplatz gab der Trainer als Saisonziel bekannt.

Judo:
Ein ebenfalls erfolgreiches Jahr meldete Holger Berthold in der Sektion Judo.
In den Bezirks- und Landesmeisterschaften konnten seine Judokas insgesamt 14 Medaillen erkämpfen.
Von den insgesamt acht Turnieren, an denen die Schollener teilgenommen hatten, stellten die Blau-Weißen jeweils an vier Turnieren den besten Techniker.
Seit November 2010, ist die Sektion Mitglied im “Judoverband Sachsen-Anhalt“.

Planung 2011:
Zum weiteren Veranstaltungsplan möchte der Vorsitzende Jörg Wartke sehr gerne das im Januar erstmals stattgefundene Tischtennisturnier wiederholen, um die einzelnen Sektionen auf diesem Wege etwas näher zusammen zu bringen.
Zum 26.3. wurde für alle Vereinsmitglieder ein Skat- und Rommèturnier im Speiseraum geplant. Am 18.6. sind auf dem Sportplatz verschiedene Spiele nach dem Motto „Mach’s mit, mach’s nach, mach’s besser...“ geplant.
Hier können alle Kinder und alle Vereinsmitglieder dran teilnehmen.

Ehrungen/ Danksagungen:
Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung, ließ es sich der Vorsitzende Jörg Wartke nicht nehmen, noch wichtige Ehrungen und Danksagungen an einige Mitglieder zu verteilen.
Frau Magreth Wischer bekam, in Verbindung mit Blumen und großem Beifall, ein herzliches Dankeschön für Ihre jahrelangen Dienste im Finanzbereich.
Für ihre 50-jährige und zum Teil sogar darüber hinaus andauernde Mitgliedschaft, bekamen Ingeborg Neumann, sowie Gerd Schulze und Werner Schulze (beide 52-jährige Mitgliedschaft), ebenfalls großen Beifall und selbstverständlich einen schönen Blumenstrauß.

Bei belegten Brötchen, einer Flasche Bier und einem Gläschen Sekt, wurde in gemütlicher Runde über die Fortsetzung eines Sportlerballs diskutiert, wobei es dort vorrangig über die Verteilung der Organisation ging.
Es kamen aus allen Abteilungen des Sportvereins gute Vorschläge und es scheint somit ein reges Interesse für dieses Ereignis vorhanden zu sein.

Ein Dankeschön für die gute Organisation und Verpflegung der Jahreshauptversammlung!


» zurück


 © 2008 -2015 Christian Koch - Büro f. Medien  | Letzte Aktualisierung am 15.06.2012 | CMS Orpheus |  Heute ist der 28.06.2017  | 386266 Besucher