Schollene an der Havel
Willkommen in Schollene
  HOME  |  KONTAKT |  IMPRESSUM  
Anzeige

Der Mond kocht

In Schollene fand nach einem Jahr Pause am Pfingstmontag wieder ein Mühlenfest statt
(Volksstimme, 06.06.2017)

Ganz im Zeichen von „Getreide in seiner Vielfalt“ hat am Pfingstmontag der Mühlentag auf dem Mühlenberg gestanden.

Korn von Roggen, Mais, Gerste, Hafer, Weizen, Dinkel, Leinsamen und Triticale – alles, was so auf den Feldern in der Region angebaut wird – stand in Säcken ausgestellt gleich neben der Mühle; an einem langen Tisch daneben hatten die fleißigen Organisatoren vom Heimatverein Produkte zusammengetragen, für die das Korn aus dem Getreide beziehungsweise das daraus hergestellte Mehl ein Hauptbestandteil ist. Vom Brot angefangen bis hin zu Kuchen, Flips und Bier reichte die Palette. – Eine Ausstellung, für die sich viele Besucher interessierten. Vor allem die Jüngeren staunten nicht schlecht darüber, was man aus Getreide so alles machen kann.

Als Clou gab es noch frisches Brot zu kaufen: das Mühlenbrot. Es hatte seine Premiere am Mühlentag – für seine Echtheit stand die auf dem runden Laib aufgebrachte Abbildung der Schollener Mühle. 50 Mühlenbrote hatte der Heimatverein in Auftrag gegeben – die „Raritäten“ fanden schnell ihre Käufer, zumal sie zu einem Sonderpreis angeboten wurden.

Der gesamte Artikel ist unter dem folgenden Link zu lesen.

© Text und Foto: Dieter Haase

» www.volksstimme.de/lokal/havelberg/muehlentag-muehlenbrotisterstmalsimangebot

» zurück


 © 2008 -2015 Christian Koch - Büro f. Medien  | Letzte Aktualisierung am 19.10.2016 | CMS Orpheus |  Heute ist der 18.10.2017  | 526260 Besucher