Schollene an der Havel
Willkommen in Schollene
  HOME  |  KONTAKT |  IMPRESSUM  
Anzeige

Double fou

Wechsel im Schollener Klub
(Volksstimme, 14.04.2020)

Der Jugendklub Schollene hat mit Heike Gottberg eine neue Betreuerin. Sie löst Klaus-Dieter Schmidt ab, der in Rente ging.
Einen äußerst ungewöhnlichen Arbeitsstart hatte Heike Gottberg aus dem brandenburgischen Strodehne, welche seit diesem Monat im Jugenklub Schollene als hauptamtliche Betreuerin tätig ist: Statt mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten, wird sie jetzt erst einmal alle Räume reinigen und malermäßig mit Hilfe ihres Mannes sanieren. Denn auch diese Einrichtung ist seit dem 16. März wegen der Pandemie geschlossen.

Die aus Berlin stammende neue Betreuerin war bereits über acht Jahre an der Nordsee in einer Jugendeinrichtung als Leiterin tätig gewesen. Erfahrungen hatte sie in der Bundeshauptstadt zudem in der Familienberatung und der Suchtprävention gesammelt. In den letzten Jahren war sie in ihrem brandenburgischen Heimatort künstlerisch tätig gewesen, sie fertigte unter anderem Reliefs aus Baustoffen an. Im Nachbarort Garz hatte sie auf den Havelhöfen sogar eine eigene Ausstellung gehabt, welche sehr gut angekommen war.

Vorgänger Klaus-Dieter Schmidt war am 31. März in den Ruhestand gewechselt, eine öffentliche Verabschiedung konnte im Havelberger Jugendzentrum wegen des Versammlungs- und Abstandsgebotes bislang leider nicht erfolgen. Der Nitzower war zuerst in seinem Heimatort im Jugendtreff tätig gewesen und später dann in den Klub nach Schollene gewechselt. Zur „Fachkraft für soziale Arbeit“ hatte er sich von 2002 bis 2005 während einer berufsbegleitenden Ausbildung qualifiziert.

© Text und Foto: Ingo Freihorst

» https://www.volksstimme.de/lokal/havelberg/jugendarbeit-wechsel-im-schollener-klub

» zurück


 © 2008 -2018 Gemeinde Schollene  | Letzte Aktualisierung am 05.07.2019 |  Heute ist der 18.09.2020  | 814938 Besucher